Vereinfachte Online-Zusammenarbeit mit dem Finanzamt

Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch das neue Angebot der vorausgefüllten Steuererklärung Zeit und Kosten sparen können.


Bereits jetzt fordert das Finanzamt, dass sämtliche Erklärungen sowie Bilanzen und Einnahmen-Überschuss-Rechnungen, Voranmeldungen etc. elektronisch eingereicht werden müssen. Die Finanzverwaltung setzt mit der AO-Reform 2017 auf die komplette Digitalisierung. Dabei ersetzt die Finanzverwaltung zunehmend papierbasierte durch elektronische Verfahrensabläufe. Das hat auch Auswirkungen auf unsere gemeinsame Zusammenarbeit als Kanzlei mit Ihnen, unseren Mandanten.

Auch wird von vielen anderen Stellen die Übermittlung Ihrer sensiblen Daten gefordert. (wie z.B. der Deutschen Rentenversicherung, Ihr Arbeitgeber übermittelt dem Finanzamt Ihre Lohnsteuerbescheinigungen etc.)

Damit Sie Ihre eigenen bei der Finanzverwaltung gespeicherten Daten abrufen und kontrollieren können, müssen Sie sich im ElsterOnlinePortal anmelden und authentifizieren.

Sie können aber auch uns als Ihren Steuerberater bevollmächtigen, für Sie Ihre Daten einzusehen, zu prüfen und beim Erstellen der Steuererklärung zu verwenden (vorausgefüllte Steuererklärung). Ihr Nutzen ist es, dass Sie nicht jährlich mühsam alle Daten zusammensuchen müssen, sondern die Vorbereitung für Sie vereinfacht wird und somit auch der Austausch der Belege zwischen Ihnen und unserer Kanzlei.

In der vorausgefüllten Steuererklärung werden nun alle diese Daten, die das Finanzamt bereits vorliegen hat, zusammengeführt und uns zur Verfügung gestellt.

Dabei müssen die Vorgaben des Datenschutzes und des Steuergeheimnisses natürlich erfüllt werden. Dafür tragen wir Sorge.
Wie Sie uns bevollmächtigen können, erklären wir Ihnen gerne!